Suche
  • Hoffnungskirche Jugend

In deiner Ehe geht es nicht um dich.


von Jonathan C. Edwards; Übersetzt von Lara Zamilski



Es ist schon oft gesagt worden, dass jeder in den Himmel, aber niemand sterben will. Mir ist ein ähnliches Phänomen bei der heutigen Ehe aufgefallen


Die Ehe ist ein wertvolles Geschenk und ein unglaublicher Segen. Viele von uns sehnen sich danach, diese große Freude zu erfahren, und sie tun zurecht so. Doch während viele diese Sehnsucht haben, sind viel weniger bereit, sobald sie die Ehe gefunden haben, die ganze Bandbreite von dem, was Ehe ist, zu ergreifen.


Wir träumen, wir hoffen und wir sehnen uns nach dem ehelichen Glück, das wir oft in Filmen sehen, aber wir sträuben uns vor allem, was unsere eigenen Sehnsüchte und Freiheiten im selben Zug in Gefahr bringen könnte.

Wir sind geschickt zu der Annahme gekommen, dass es in der Ehe mehr um Selbstbefriedigung und weniger um Selbstaufopferung geht


Sehnsucht nach Liebe


In seinem Brief an die Epheser entwirft der Apostel Paulus ein anderes Bild der Ehe. Paulus erklärt, dass Ehe im Kern, statt eines selbstsüchtigen Bundes, dafür geschaffen ist, ein selbstloser Bund zu sein (Epheser 5, 22-27). Der Tod für sich selbst, nicht die persönliche Befriedigung, ist das Zentrum der Anziehungskraft der Ehe. Traurigerweise hören wir das nicht genug, vielleicht, weil es so schwierig umzusetzen ist. Was wir im Unterhaltungsfernsehn sehen und was unser Fleisch natürlicherweise verlangt, ist eine Ehe, die allein unser eigenes Verlangen stillt, unsere Leidenschaften fördert und unsere Fehler zudeckt.

Einige von uns sehnen sich (oder haben sich) nach dem Versprechen von Romantik und emotionaler Verbundenheit. Wenn wir nicht aufpassen, werden wir zulassen, dass unsere selbstsüchtigen Wünsche, statt Gott und seinem Wort, unsere Bestrebungen in der Ehe leiten. Wir beginnen zu glauben, dass es die Ehe nur wert ist, wenn wir den perfekten Ehemann oder die perfekte Ehefrau für uns finden, jemand, der unsere spezifischen Bedürfnisse stillt und unsere Fantasien vervollständigt - das verlorene Puzzleteil, das fehlende Glied, die andere Hälfte unseres Herzens, um uns ganz zu machen und uns auf eine Weise zufriedenzustellen, die wir noch nicht erlebt haben. Wie der Mann in Sprüche 18, 1-2, isolieren wir uns von der Weisheit und dem Rat anderer, und weisen zuverlässiges Urteil von uns. Was auch immer unsere sündigen Sehnsüchte sagen, wir müssen dafür beten, diesen Pfad auf der Suche nach Liebe nicht zu gehen.

Paulus ermahnt die Gläubigen zu einem Leben der Gottesfurcht, das von der Freude in Christus und der Sorge um andere, nicht von persönlichem Gewinn und Erfüllung, entfacht wird (Philipper 2,1-4; Kolosser 3,12-14; 1. Thessalonicher 4, 3-7). Wenn dies für die Art und Weise gilt, wie wir gegenüber allen Menschen leben sollen, wie viel mehr gegenüber unserem (zukünftigen) Ehepartner?

Wir sind dazu aufgerufen, seinen Bedürfnissen und Wünschen vor unseren eigenen zu begegnen. Das kann Kleinigkeiten betreffen wie die Zimmertemperatur nachts zu Hause, oder größere Dinge wie das Ausüben von Geduld, wenn es um Schwierigkeiten in der sexuellen Intimität geht. Was auch immer das Problem ist, je mehr wir gegen das Verlangen unser eigenes Fleisch zu befriedigen, ankämpfen und stattdessen unsere Sünde töten (Kolosser 3,5), desto mehr werden wir die wahre Freude der Ehe erfahren, wie Christus sie geschaffen hat.



Die Freude in Selbstaufopferung


Wahre Freude, Erfüllung und wahrer Sinn in der Ehe kommen, wenn wir die wahre Natur des Einen, der uns vollkommen und ewig erfüllt, reflektieren. Jesus gibt uns das reinste Bild des Lebens, das wir in der Ehe leben sollen, und zeigt uns, dass das Leben aufblüht, wenn wir unser Leben geben, um zu dienen, statt bedient zu werden (Markus 10, 43-45; Lukas 13, 14-16). In seinem Leben und Sterben hat Jesus das Zentrum der Ehe als Selbstaufopferung vorgelebt. Auf sein Beispiel schauend, müssen wir unser Leben für unseren Ehemann oder unsere Ehefrau weggeben, nicht hart darum kämpfen, uns selbst zu erhalten (Matthäus 16, 25).

Die herrliche Tür der Ehe schwingt am Scharnier des christusähnlichen Opfers. Ob du dir Zeit nimmst, die Versicherung anzurufen, den Haufen Wäsche im Trockner zusammen zu legen, oder zum Supermarkt zu gehen, um Olivenöl zu kaufen - finde Wege, um zu dienen, routinemäßig und spontan, alltäglich und kreativ, unmittelbar und langfristig



Ein Spiegel von Mehr


Unsere irdische Ehe existiert, um Einblicke zu geben und sogar um Spiegel der schönen Beziehung zwischen Jesus und seiner Braut zu sein (Epheser 5, 32-32). In anderen Worten, wie wir uns in der Ehe verhalten muss widerspiegeln, wie Christus sich zu uns verhalten hat (Johannes 15, 13; Philippe 2, 5-8). Wenn wir uns für unseren Ehepartner aufopfern, bringt unsere Ehe den süßen Duft des Evangeliums in die Welt, und auch süße Erinnerungen für unsere eigenen Herzen. Das Ziel der Ehe ist nicht, dass unser Ehepartner jedes unserer Verlangen stillt. Das ist Christi Job. Wissend, dass er all unsere Bedürfnisse stillt uns uns komplett zufrieden stellt, können wir uns selbst ungehindert an andere weggeben. John Piper erklärt diese wunderbare Wahrheit in „This Momentary Marriage“. Er schreibt, „Die Ehe ist von Gott geschaffen, um die Realität des Evangeliums in der Welt sichtbar zu machen. Deshalb sind wir verheiratet. Deshalb sind alle Verheirateten verheiratet.“

Konstante Befriedigung wird niemals anhaltende Freude bringen, und sie wird uns wahre Freude in unserer Ehe rauben. Während wir uns stattdessen für unseren Ehepartner aufopfern, lassen wir das wahre Licht der Ehe scheinen. Wir wollen, dass unsere Ehen sich weniger um uns selbst und mehr um Christus drehen. Radikale Aufopferung war das Herzstück, das den größten Sündern eine glorreiche Errettung einbrachte, und es ist das Herzstück, das unseren Ehen die größte Freude, die tiefste Befriedigung und die wahrste Bestimmung gibt.

Für die Freude gab Christus sich selbst an unserer statt (Hebräer 12, 2). Möge es für deine Freude sein, dass du dich für deinen Ehepartner aufopferst, jetzt oder zukünftig, investiere dich voll und ganz und lass deine Rechte zurück um des anderen willen, alles zur Ehre Christi

83 Ansichten

Jeden Freitag um 20:00 Uhr

Treffpunkt: Hoffnungskirche Kaiserslautern
Mehr über die Location findest du unter Kontakt